Rubens Faria

zu Gast in Braunschweig am 07.04.2018


Anmeldung bitte immer per eMail an   f.m.mueller(AT)email.de

Info/Terminabsprache auch unter 05307 9401250 (ggf. bitte Telefonnummer hinterlassen)

Bitte in der Mail angeben:  Name, Adresse, Telefon, Terminwunsch (Anzahl der Termine, vor- oder nachmittags) und Ihre Bestätigung, dass Sie die Behandlungshinweise akzeptieren.

Hinweise - bitte vor der Anmeldung lesen       Ort /Anfahrt - Übernachtungsmöglichkeiten


(Behandlungen nach den Richtlinien des DGH bzw. im Sinne der Rechtsprechung BVerfG, 1 BvR 784/03)


Rubens Faria war Ingenieur, als die Verbindung zu "Dr. Fritz"  entstand. Er betete inbrünstig für die Genesung seiner damals todkranken kleinen Tochter. Ein  strahlendes Licht erschien im Raum, eine Hand direkt vor seiner Tochter und eine Stimme 'sagte' ihm, dass er diese Kraft zukünftig zum Wohle der Menschen nutzen solle. Seine Tochter wurde wieder gesund. Von dem Zeitpunkt an fühlte Rubens "die Empfindung von Gott in seinem Fleisch", wie er es nannte. Er sagt, er sei trotzdem kein heiliger Mann, jeder kann sein Herz für Gott öffnen, seine Seele, seinen Geist. Gott ist auch ohne uns, aber wir sind nichts ohne Gott. Es ist ganz einfach, wenn wir verstehen, dass  eine Heilung ein Phänomen der Liebe ist.

Nach der Übertragung dieser außergewöhnlichen Heilkraft hat er dann einige Jahre in Volltrance operiert und geheilt. Sein Bewusstsein wurde dabei vollständig von "Dr. Fritz"  Übernommen. Einige Jahre führte Rubens in Brasilien Trance-Operationen durch - ohne Sterilisation, ohne Anästhesie, ohne Schmerz und ohne Infektion. Diese Operationen wurden mehrfach von Wissenschaftlern und Ärzten untersucht und auch auf Videos dokumentiert. In Deutschland wird diese Art der Behandlung nicht durchgeführt und ist meist auch gar nicht notwendig.


    rubens faria heiltage alsfeld


Vor Rubens Faria heilte diese schon legendäre Wesenheit bereits durch zwei andere brasilianische Kanäle. Z. Arigo war seinerzeit der Erste, der im Trancezustand als "Dr. Adolf Fritz" Kranke zu Tausenden behandelte und chirurgische Eingriffe ohne Anästhesie und Schmerz vornahm. Er war  Landarbeitersohn mit geringer Schulbildung. Nach der Trance fehlte ihm jegliche an das zwischenzeitlich Vorgefallene; er beriet Kranke, stellte Rezepte aus und operierte mit  Instrumenten, die jedem Mediziner die Haare zu Berge stehen lassen: mit Taschenmessern, Haushaltscheren und Rasierklingen. Im Jahre 1971, nach 21 jähriger Heiltätigkeit verunglückte Arigo tödlich. Danach wirkte Dr. Fritz in dem regulären Arzt Edson Queiros der ebenfalls durch einen Unfall zu Tode kam. Seit 1991 arbeitet er mit Rubens Faria zusammen. Das ZDF brachte vor Jahren einen Bericht  und zeigte Dr. Fritz (Rubens Faria) bei der Arbeit.


 

Interview R. Faria 2009

Interview mit Rubens - klick hier

Bericht von Dr. Joachim Haas

Handauflegen

>> Quelle: DGH e.V. (dgh-ev.de/index.php?id=7)

Handauflegen zählt zu den ältesten aller Heilmethoden. Hinweise darauf finden sich schon auf Höhlenzeichnungen der Steinzeit, auf alten ägyptischen Schriften und auch im frühen Christentum oder der griechischen Antike zählte das Handauflegen zu den anerkannten Heilmethoden.

Handauflegen ist eine der ursprünglichsten Methoden und sie scheint den meisten Menschen fast instinkthaft geläufig. Wer einmal beobachtet, wie Mütter und Väter mit kleinen Kindern umgehen, die sich verletzt haben, kann sehen, dass sie fast immer ganz automatisch die Hände auf die verletzte Stelle legen.

Heiler unterscheiden ganz verschiedene Formen des Handauflegens: Manche Heiler übertragen beim Handauflegen ihre eigene Energie und Vitalität auf den Kranken. Dieses oft magnetisch genannte Handauflegen hat aber eine Erschöpfung der Energie des Heilers zur Folge. Er muss sich nach den Behandlungen erst wieder mit Energie aufladen, wenn er nicht völlige Erschöpfung und daraus resultierende eigene Erkrankung riskieren will.

Die meisten Handaufleger sehen sich aber lediglich als Kanal für heilende Energien, die sie aus einer göttlich-schöpferischen Quelle weiterleiten in den physischen und/oder fein-stofflichen Körper des Kranken. Für diese Form des Handauflegens muß der Heiler keine komplizierte Ausbildung absolvieren. Es genügt, wenn er sich liebevoll und mit Mitgefühl geistig mit dem Kranken verbindet, um die Heilungsenergie bittet und sie dann, ohne eigenes Wünschen und Wollen, durch die Hände direkt in den Körper oder in die Aura des Kranken fließen lässt.

Es erfordert für die meisten Menschen Übung, diesen Zustand der inneren Leere herzustellen, aus dem heraus die Heilungsenergie ganz rein fließen kann. Wenn der Heiler diesen Zustand aber erreichen und halten kann, fließt die Heilenergie von Behandlung zu Behandlung besser. Gleichzeitig kann der „absichtslose“ Heiler auch sicher sein, daß er mit seinem Tun nicht gegen die kosmische Ordnung verstößt. In dieser Form gleicht die Behandlung einem Gebet, das durch Auflegen der Hände unterstützt wird.

Ob die Hände direkt auf den Körper oder nur in die Aura gelegt werden unterscheidet die einzelnen Richtungen des Handauflegens. So bleiben die Hände beim Therapeutic Touch in der Aura, werden z.B. beim Reiki in bestimmten Positionen an den Körper gelegt und in der Tradition von Harry Edwards direkt auf den Körper gelegt. Jede der verschiedenen Richtungen hat ihre Vorzüge und viele Handaufleger beherrschen mehrere Methoden, die sie je nach Bedarf anwenden.

Bei manchen Methoden werden gezielt Störfelder im Körper gesucht und der Heiler versucht, sie zu beheben. Für solche absichtsvollen Formen des Handauflegens ist eine gründliche Ausbildung unabdingbar! Der Heiler muss Kenntnisse erwerben, die ihm ermöglichen, verantwortungsvoll mit den heilenden Energien umzugehen, so dass er beim Kranken keinen Schaden anrichtet.

Allen Heilmethoden gemeinsam ist jedoch, dass sie ein geistiger Weg sind und dass die spirituelle Entwicklung des Heilers an die Heilfähigkeit gekoppelt ist. Die Auseinandersetzung mit sich selbst und die Beschäftigung mit spirituellen Fragen sowie regelmäßige Meditation befähigen den Heiler , Zugang zu immer höheren und feineren Energien zu erhalten und dadurch ein immer besserer Kanal zu werden.

Auch Handauflegen ist keine Methode, die erlernt wird und dann statisch so praktiziert wird. Es ist ein Weg zu sich selbst, der dem Heiler ermöglicht, anderen zu helfen und einen Weg aufzuzeigen. Autorin: Rita Firgau



Gebet in schwerer Zeit

-- über DICH --

 

teneriffa frank-mario müller rubens faria 2012 erkenntniszeit.de

Info? klicken Sie auf das Foto


Die Erfahrung zeigt, dass Geistheilung auf alle Bereiche einwirken kann: auf den Körper, auf die Psyche und auf das energetische System.

Die 'Behandlung' durch Rubens Faria stellt eine effektive Hilfe zur Selbstheilung dar und kann  wunderbar und problemlos mit naturheilkundlichen und schulmedizinischen Maßnahmen kombiniert werden. Natürlich reagiert jeder Mensch anders und jeder Körper benötigt evtl. etwas Zeit, um heilende Impulse zu integrieren und zu verarbeiten.


empfohlene Vitalstoffe - klick hier




         

 

Rubens Faria - Organisation für Braunschweig:

Corinna Glockenmeier (www.koerper-geist-system.de)

Frank-Mario Müller * Jenastieg 7 * 38124 Braunschweig

Fon 05307 . 940 1250, eMail: f.m.mueller (at) email.de



© 2012-2018 Texte/Gestaltung Frank-Mario Müller